Ames Sat Settings Board

Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

Home


Ames Sat Settings Board » News / Nachrichten » Top News » "HD+"-Plattform fast ohne Zuschauer auf Sendung über Astra-Satellit » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page "HD+"-Plattform fast ohne Zuschauer auf Sendung über Astra-Satellit
Posts in this Thread Author Date
 "HD+"-Plattform fast ohne Zuschauer auf Sendung über Astra-Satellit homer1 01.11.2009 20:21
 RE: "HD+"-Plattform fast ohne Zuschauer auf Sendung über Astra-Satellit achim-martin 02.11.2009 14:26
 RE: "HD+"-Plattform fast ohne Zuschauer auf Sendung über Astra-Satellit homer1 02.11.2009 19:11

Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
s-modhomer1s-mod
Super Moderatoren


images/avatars/avatar-415.png



Registration Date: 26.03.2009
Posts: 433


"HD+"-Plattform fast ohne Zuschauer auf Sendung über Astra-Satellit Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

"HD+"-Plattform fast ohne Zuschauer auf Sendung über Astra-Satellit

"HD+" auf Sendung gegangen - kaum Zuschauer

Satelliten-Plattform HD+ HD Plus von SES Astra Aufmacher
Am heutigen Sonntag ist die "HD+"-Plattform von SES Astra weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit RTL-HD und Vox-HD auf Sendung gegangen.

Pünktlich zum Start wurde auch die Web-Site des Anbieters überarbeitet, die nun in einer aktualisierten, schwarzen Optik um Kundschaft wirbt. Die Desinformation des Zuschauers ist indes geblieben: So suggeriert "HD+" noch immer, dass hochauflösendes Fernsehen ausschließlich über die neue Astra-Plattform möglich sei. Dem ist nicht so: Unter anderem die gebührenfinanzierten ARD, ZDF und Arte strahlen schon jetzt und auch in Zukunft ihre HD-Programme unverschlüsselt und ohne verbraucherfeindliche Einschränkunden aus. Das gilt auch für den Österreichischen Rundfunk (ORF) und den deutschsprachigen Privatsender Anixe-HD. In Großbritannien werden zur Zeit ebenfalls HDTV-Kanäle über Astra uncodiert ausgestrahlt. Unklar ist allerdings, ob das so bleibt (SAT+KABEL berichtete). Zum Empfang von ITV-HD und BBC-HD in Deutschland ist ein relativ großer Spiegel erforderlich.

Verbraucherfeindliche "CI+"-Technik

Mit "HD+" hält eine neue Common-Interface-Technik Einzug, die den Empfang der Sender massiv einschränkt: So können die Sender per "CI+" unter anderem die Aufzeichnung bestimmter Formate wie den am heutigen Sonntag bei RTL-HD laufenden Hollywood-Spielfilm "Stirb langsam 4.0" untersagen, auch Werbesprünge lassen sich verhindern, Aufzeichnungen nachträglich löschen oder bestimmte Archivierungsfristen definieren. Sogar eine externe Deaktivierung des eingesetzten Digital-Receivers bei einem "Verdacht auf Missbrauch" ist möglich. Die beteiligten Sender und SES Astra schweigen dieses Thema beharrlich tot, um potentielle Abonnenten nicht abzuschrecken (siehe gedruckte Ausgabe der SAT+KABEL).

In den "FAQ" ("Frequently Asked Questions") von "HD+" steht dazu nichts aussagekräftiges zu lesen, stattdessen: "CI Plus ist der Modulstandard der Zukunft", oder "Ein CI Plus Modul stellt den Sendern - im Gegensatz zu einem CI Modul - Mechanismen zur Verfügung, damit diese ihr Geschäftsmodell wirtschaftlich sinnvoll betreiben können. In Einzelfällen kann es deshalb wegen erhöhter Signalschutzanforderungen zu Nutzungseinschränkungen kommen. Ohne diese Funktionalitäten würde es in Deutschland kein HD Fernsehen der reichweitenstärksten Privatsender geben".

An anderer Stelle heißt es: "Digitale Angebote beruhen auf unterschiedlichen Geschäftsmodellen. Bei der Vergabe von Rechtelizenzen gibt es gerade im Bereich des hochauflösendes Fernsehen strenge Vorgaben hinsichtlich Kopierschuz. Falls Sie also eine Sendung nicht aufnehmen können, dann unterliegt diese Sendung einem Kopierschutz. Genauere Infos erhalten Sie direkt beim Anbieter der jeweiligen Sendung."

Und: "Technisch kann die Nutzung von Wiedergabefunktionen und Time Shifting eingeschränkt werden. Wie dies die einzelnen Sender einsetzen, erfahren Sie direkt beim Anbieter der jeweiligen Sendung." Auf die Frage, ob Sender Aufnahmen löschen dürfen, laviert SES Astra: "Je nachdem, wie die Austrahlungsrechte erworben worden sind, kann es zu zeitlichen Begrenzungen bei der Speicherung von aufgezeichneten Sendungen kommen. Genauere Infos erhalten Sie direkt beim Anbieter der jeweiligen Sendung".

"Infrastrukturgebühr" wird erhoben

Der Bezug der Plattform verschlingt eine jährlich "Infrastrukturgebühr" in Höhe von 50 Euro, nur wenige digitale Settop-Boxen können das Programm überhaupt empfangen. Wie viele bereits verkauft wurden, ist offen. Insgesamt stehen in Deutschland nur 900.000 HD-Receiver in den Wohnzimmern - der überwiegende Anteil davon ist weder "HD+"- noch "CI+"-tauglich. Insgesamt sechs Modelle sind derzeit für den Empfang vorgesehen. Verbraucherschützer wettern seit Monaten gegen die Astra-Plattform, weil sie für den Zuschauer einen erheblichen Rückschritt des bislang gewohnten Fernsehkomforts bedeutet. "Stirb langsam" titelte auch die "Frankfurter Rundschau" zu den Zukunftsaussichten. Andere Blätter haben das explosive Potential dagegen noch nicht erkannt. Im Januar 2010 ziehen aller Voraussicht nach auch ProSieben-HD, Sat.1-HD und Kabel1-HD bei "HD+" nach. Eine Abschaltung der analogen Ausstrahlung der Programme ist noch nicht geplant.

Quelle: Sat&Kabel


__________________

Gruss homer

Duff am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen
01.11.2009 20:21 homer1 is offline Send an Email to homer1 Search for Posts by homer1 Add homer1 to your Buddy List
Der Betreiber und die Moderatoren vom ass-media.net distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von s-modhomer1s-mod am 01.11.2009 um 20:21 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

achim-martin
Jungspund




Registration Date: 13.10.2007
Posts: 37


RE: "HD+"-Plattform fast ohne Zuschauer auf Sendung über Astra-Satellit Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Wo sind nur die hochsubventionierten Verbraucherzentralen und Verbände? Wann wird dem ein Ende gesetzt? Sonst klagen sie doch auch gegen jeden Schrunz...
02.11.2009 14:26 achim-martin is offline Send an Email to achim-martin Search for Posts by achim-martin Add achim-martin to your Buddy List
Der Betreiber und die Moderatoren vom ass-media.net distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von achim-martin am 02.11.2009 um 14:26 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

s-modhomer1s-mod
Super Moderatoren


images/avatars/avatar-415.png



Registration Date: 26.03.2009
Posts: 433


Thread Starter Thread Started by homer1
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

RTL und Vox informieren im Web über verschlüsselte HDTV-Ausstrahlungen

RTL bekennt Farbe: Keine "HD+"-Aufnahme


Satelliten-Plattform HD+ HD Plus von SES Astra Aufmacher
Nach dem am Sonntag vollzogenen Start ihrer hochauflösenden Satellitenausstrahlungen hat die RTL-Sendergruppe am Montag Aufzeichnungssperren bei den Sendern RTL-HD und Vox-HD bestätigt.

Unter rtl-hd.de und vox-hd.de informieren die Online-Auftritte beider Sender, die über die umstrittene "HD+"-Plattform von SES Astra verbreitet werden, denkbar knapp über HD-Technik und benötigte Empfangsgeräte.

In einem kleinen Frage-und-Antwort-Bereich bezieht der Anbieter Stellung zum Thema Kopierschutz - wenn auch nicht so, wie es sich der Zuschauer wünschen würde. Dort heißt es, Aufzeichnungen auf CI-Plus-taugliche Festplatten-Receiver wie den angekündigten Humax iCord HD+ würden "zunächst nicht gestattet sein". Möglich sei lediglich das Nutzen von Time-Shift-Funktionen zum zeitversetzten Fernsehen. Damit gehen die technischen Sperren über das zunächst angedachte Blockieren von Vor- und Rücklauf hinaus, mit denen RTL das Überspringen von Werbepausen verteilen wollte (SAT+KABEL berichtete).

Befürchtungen von "HD+"-Kritikern bestätigt

Damit bestätigen sich die Befürchtungen von "HD+"-Kritikern, die weitreichende Eingriffe in die Freiheiten der Zuschauer prognostiziert hatten. Auch auf den Aufbau von TV-Archiven auf Festplatte, DVD oder Blu-ray werden Zuschauer bei RTL-HD und Vox-HD verzichten müssen: "Aufgezeichnete Sendungen von RTL-HD können nicht auf einem HD-fähigen Datenträger archiviert werden", heißt es zu dem Thema kurz und bündig.

Immerhin bleiben Aufnahmesperren bei den in Standardauflösung verbreiteten RTL-Programmen zunächst kein Thema: "Eine Aufzeichnung und Archivierung des analogen und digitalen SD-Programmsignals wird allerdings weiterhin möglich sein", lautet das entsprechende Statement des Senders.

RTL-HD und Vox-HD erhalten ab Januar auf der "HD+"-Plattform Gesellschaft von hochauflösenden Ablegern der Sender ProSieben, Sat.1 und Kabel1. Nach zwölf Monaten erhebt SES Astra eine jährliche Technikgebühr von 50 Euro für die Freischaltung der in Nagravision verschlüsselten Ausstrahlungen. Außerdem benötigt der Verbraucher speziell zertifizierte "HD+"-Receiver oder Module für den Empfang. Am Sonntag war die Plattform aufgrund eines Mangels an kompatiblen Settop-Boxen weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit gestartet (SAT+KABEL berichtete).

Quelle: Sat&Kabel


__________________

Gruss homer

Duff am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen
02.11.2009 19:11 homer1 is offline Send an Email to homer1 Search for Posts by homer1 Add homer1 to your Buddy List
Der Betreiber und die Moderatoren vom ass-media.net distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von s-modhomer1s-mod am 02.11.2009 um 19:11 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Tree Structure | Board Structure
Post New Thread Post Reply
Ames Sat Settings Board » News / Nachrichten » Top News » "HD+"-Plattform fast ohne Zuschauer auf Sendung über Astra-Satellit

Privacy policy

Forum Software: Burning Board 2.3.6 pl2, Developed by WoltLab GmbH