Ames Sat Settings Board

Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Datenbank

Home


Ames Sat Settings Board » News / Nachrichten » 3DTV News » Studie: Über 100 3D-Sender bis 2015 erwartet - Pay-TV Antreiber » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Studie: Über 100 3D-Sender bis 2015 erwartet - Pay-TV Antreiber
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Studie: Über 100 3D-Sender bis 2015 erwartet - Pay-TV Antreiber homer1 16.03.2011 20:41

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
s-modhomer1s-mod
Super Moderatoren


images/avatars/avatar-415.png



Dabei seit: 26.03.2009
Beiträge: 433


Studie: Über 100 3D-Sender bis 2015 erwartet - Pay-TV Antreiber Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Studie: Über 100 3D-Sender bis 2015 erwartet - Pay-TV Antreiber

Den schleppenden Absätzen 3D-fähiger Flachbildschirme zum Trotz glauben Marktforscher weiter an einen Durchbruch des räumlichen Fernsehens in einer paar Jahren.

Die Auguren von In-Stat bescheinigten der aktuellen Entwicklung in einer am Mittwoch vorgelegten Studie zwar keinen größeren Erfolg, wollten sich der negativen Berichterstattung nicht anschließen - im Gegenteil.

Bereits im vergangenen Jahr wurden verschiedene Programme in Nordamerika, Europa und auch in Asien ins Rennen geschickt, in diesem Jahr soll sich die Entwicklung noch beschleunigen.

In-Stat geht von satten 100 Programmen bis zum Jahr 2015 aus, die weltweit um Aufmerksamkeit von Abonnenten betteln. Antreiber dieser Entwicklung ist vor allem das Bezahlfernsehen. Die Anbieter seien schneller auf den 3D-Zug aufgesprungen als selbst Branchenbeobachter erwartet hätten, sagte In-Stat-Analystin Michelle Abraham.

Sport, Filme, Dokumentationen und Musikkonzerte sind zwar ideale Inhalte fürs dreidimensionale Fernsehen, noch gibt es allerdings nicht genügend Programmstunden, weil die Herstellung sehr teuer ist. Das soll sich mit der zunehmenden Produktion ändern. Unter anderem, weil das Equipment billiger wird. Der Pay-Riese BSkyB hatte am Dienstag bekräftigt, das 3D-Fernsehen auszubauen, obwohl es nicht wirtschaftlich sei.

Wer eine Drehanlage sein Eigen nennt, kann ab dem 4. April einen neuen 3D-Fernsehsender empfangen. Dann nämlich geht High-TV 3D an den Start, um europäische und asiatische Zuschauer zu versorgen. All zu viele Zuschauer dürfte das Programm nicht haben, in Deutschland besitzen derzeit nur knapp 200.000 Haushalte einen entsprechend tauglichen Flat-TV.

Quelle: Sat&Kabel


__________________

Gruss homer

Duff am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen
16.03.2011 20:41 homer1 ist offline E-Mail an homer1 senden Beiträge von homer1 suchen Nehmen Sie homer1 in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber und die Moderatoren vom ass-media.net distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von s-modhomer1s-mod am 16.03.2011 um 20:41 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Ames Sat Settings Board » News / Nachrichten » 3DTV News » Studie: Über 100 3D-Sender bis 2015 erwartet - Pay-TV Antreiber

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH