Ames Sat Settings Board

Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Datenbank

Home


Ames Sat Settings Board » News / Nachrichten » Rund um die Welt » "Spam King" muss 712 Mio. Dollar Strafe zahlen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen "Spam King" muss 712 Mio. Dollar Strafe zahlen
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 "Spam King" muss 712 Mio. Dollar Strafe zahlen Ham.Master 30.10.2009 10:01

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
s-modHam.Masters-mod Ham.Master ist männlich
S-MOD


images/avatars/avatar-312.jpg



Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 2.212
Receiver / Box: Humax 5400; Dreambox 7020; Technisat; Ferguson


Info "Spam King" muss 712 Mio. Dollar Strafe zahlen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In einem Verfahren vor einem Gericht im US-Bundesstaat Kalifornien kann
das soziale Netzwerk Facebook einen Sieg gegen den Spam für sich
verbuchen. Der "Spam King" Sanford Wallace muss Schadenersatz in Höhe
von 712 Millionen US-Dollar zahlen.

Facebook hatte gegen Wallace geklagt, da er die Benutzerkonten
zahlreicher User genutzt hat, um massenhaft Spam-Mails zu verschicken.
Via Phishing gelangte er an die Passwörter. Neben der Geldstrafe muss sich
der Spammer auf eine Gefängnisstrafe einrichten, da er das Gericht
mehrfach missachtete. So ignorierte er u.a. gerichtliche Verfügungen.

Wallace "verdiente" sich im Laufe der Jahre die Spitznamen "Spam King"
und "Spamford". In den 90er-Jahren verschickte er täglich mehr als 30
Millionen Spam-Mails. Bereits im letzten Jahr wurde er in einem Verfahren
mit dem sozialen Netzwerk MySpace zu Schadenersatz in Höhe von 230
Millionen US-Dollar verurteilt. In beiden Fällen wurde das US-amerikanische
Anti-Spam-Gesetz als Grundlage verwendet, besser bekannt unter der
Bezeichnung "CAN-SPAM Act".

Bereits 2006 wurde er von der US-Bundeshandelskommission (FTC) zu
einer Geldstrafe von vier Millionen US-Dollar verurteilt. Damals wurde ihm
nachgewiesen, dass er zahlreiche Computer mit Spyware infiziert hat, um
anschließend unerwünschte Werbung einzublenden.

Die Betreiber von Facebook erklärten in ihrem Blog, dass sie nicht davon
ausgehen, einen Großteil des Geldes zu erhalten. Dennoch sind sie mit dem
Urteil zufrieden, da es ein deutliches Signal gegen Spam darstellt.
Im November 2008 hatte Facebook ein Gerichtsverfahren gegen den
Spammer Adam Guerbuez gewonnen und bekam Schadenersatz über 873
Millionen US-Dollar zugesprochen.

Quelle:Winfuture


__________________

MfG Ham.Master
(This Posting was sent using 100% recycled electrons.)
Technisat HD S2
Ferguson 8900HD
Dreambox 7020 S mit 160GB
Humax 5400
30.10.2009 10:01 Ham.Master ist offline E-Mail an Ham.Master senden Beiträge von Ham.Master suchen Nehmen Sie Ham.Master in Ihre Freundesliste auf
Der Betreiber und die Moderatoren vom ass-media.net distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von s-modHam.Masters-mod am 30.10.2009 um 10:01 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Ames Sat Settings Board » News / Nachrichten » Rund um die Welt » "Spam King" muss 712 Mio. Dollar Strafe zahlen

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH